Suchen:

 

WANDERKONZERT des KAMMERENSEMBLES 8032

Thumbnail

Am Sonntag, 14. Mai 2017

spielte das KAMMERENSEMBLE 8032 an einem WANDERKONZERT in Küsnacht-Itschnach an vier verschiedenen Konzertorten.
[25.6.17] 

Musik an ungewöhnlichen Spielstätten

Die Idee des "Concerto itinerante" stammt von der Musikschule des toskanischen Hügelstädtchens Radicondoli: Jugendliche MusikerInnen treten an verschiedenen Lokalitäten im Ort auf, das Publikum wandert mit ihnen. Die Schönheit der Musik und der Stätten, wo sie aufgeführt wird, soll dem Publikum und den Ausführenden nahegebracht werden. Das KAMMERENSEMBLE 8032 von der Abteilung für Instrumentalunterricht der Gymnasien LG und RG Rämibühl Zürich (Leitung: Martin Lehmann) realisierte dieses Konzept am Sonntag, 14. Mai 2017, in Küsnacht-Itschnach. An malerischen, spannenden und geheimnisvollen Orten fehlt es auch in Küsnacht nicht! Das Publikum und die MusikerInnen liessen sich von der trüben Witterung an diesem Muttertag nicht abschrecken und spazierten gemeinsam während gut zwei Stunden über eine Strecke von 2 km von einem Konzertort zum anderen.

 

Das WANDERKONZERT begann in der architektonisch einzigartigen Kapelle Hinterriet in Itschnach (erbaut von Balz König, Matura 1945, ehemaliger Violoncellist des Schülerorchesters!), führte dann in den unterirdischen Pumpensaal des Reservoirs Rumensee und zu den sagenumwobenen Mauerresten des Wysskirchli im Wald unterhalb des Rumensees. Dort sang das Publikum einen Bach-Choral, leider nur a cappella, weil das feuchte Wetter keine instrumentale Begleitung zuliess. Ihren krönenden Abschluss fand die Musikwanderung im grossen Saal des neu gebauten Alters- und Gesundheitszentrums Tägerhalde. Dort wurde hernach an einem separaten offiziellen Festakt der Küsnachter Kulturpreis 2017 verliehen. Auch diese Feier umrahmte das KAMMERENSEMBLE 8032 mit Werken von Beethoven, Theodorakis, Schubert und Johann Strauss junior. Der diesjährige Kulturpreis der Gemeinde Küsnacht wurde von Gemeindepräsident Markus Ernst an das Musikerehepaar Anita und Martin Lehmann verliehen.

 

Die Mitwirkenden im Kammerensemble 8032 zeigten sich von ihrer besten Seite! An zwei verschiedenen Instrumenten wirkten Lena von Rotz RG 5i (Flöte und Akkordeon) und Julia Schalcher LG 5a (Viola und Orgel, letzteres als Début!). Das anspruchsvolle und äusserst reichhaltige Repertoire wurde über längere Zeit einstudiert und an insgesamt drei Probewochenenden intensiv trainiert. Neben der guten Ensembleleistung taten sich einzelne Mitglieder des Ensembles auch solistisch hervor, so z.B. Julia Schalcher LG 5a im Bratschensolo aus dem Ballett GISELLE von Adolphe Adam, Annina Maurer HoPro 4a in Bachs Sarabande aus der Solosuite in c-moll und in Beethovens PROMETHEUS und Estela Villamar RG 6d in Arien und Liedern von Händel über Mozart und Johann Strauss bis Dvorák und Carlos Gardel.

 

Bild

 

KAMMERENSEMBLE 8032

Lena von Rotz RG 5i, Flöte, Akkordeon;
Tejas Deshpande RG 5i, Violine;
Sophia Salm RG 4i, Violine; 
Julia Schalcher LG 5a, Viola, Orgel;
Annina Maurer HoPro 4a, Violoncello;

 

Estela Villamar RG 6d, Sopran;
Annatina Lilienthal, Steinerschule Schafisheim AG, Harfe;

 

Flavio Barbosa, Horn;
Anita Lehmann-Gabrieli, Klavier;
Martin Lehmann, Violine, Viola.

Werke von Bach, Purcell, Händel, Mozart, Beethoven, Dvorák, Adam, Bizet, Theodorakis u.a.

 

Wir danken der Gemeinde Küsnacht, den Schulen LG und RG Rämibühl Zürich sowie privaten Sponsoren für die grosszügige Unterstützung dieses Projekts!

 

 

Weitere Informationen:

 

Zurück

 

Die nächsten Termine

RG-Intern

Links

 

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!

 

© 2011 Realgymnasium Rämibühl Zürich  |   Impressum