Realgymnasium Rämibühl Zürich

D8192C4F-6925-4CA1-BC7E-07C4CEE7346A.jpeg
240CBE3A-63C0-4F00-BA28-1F42BAF66B21.jpeg
CA26BAFC-07A3-45D5-9D76-6F6740DB144B.jpeg
F01430BF-72C3-4BDA-B558-F380CF33404C.jpeg

Bestsellerautorin Ursula Poznanski besucht die Klasse 2f

D8192C4F-6925-4CA1-BC7E-07C4CEE7346A.jpeg

Im Rahmen des Deutschunterrichts haben wir, die Klasse 2f, den dystopischen Jugendroman „Die Verratenen“ von Ursula Poznanski gelesen – nun konnten wir am Donnerstag, den 17.11.22, die erfolgreiche Schriftstellerin und Journalistin persönlich am RG begrüssen.

Nach einer spannenden Lesung aus dem Buch „Die Verschworenen“, 2. Band der sogenannten Eleria-Trilogie, war es möglich, der Autorin vielfältige Fragen zu stellen, die diese auch geduldig beantwortete. So erhielten wir einen vertieften Einblick in ihr Leben und Arbeiten. „Wenn ich auf dem Sofa bei mir zu Hause sitze, fördert dies meine Kreativität und Arbeit“, erzählte sie uns. Sie teilte uns auch mit, dass sehr viel Disziplin nötig sei, um ein Buch zu schreiben. Da sie momentan 2 Romane im Jahr veröffentliche, müsse sie jeden Tag mehrere Stunden investieren.

Diese Ausdauer war nicht immer vorhanden. Wir erfuhren, dass sie in ihren jungen Jahren unglaubliche Büchermengen verschlungen und ihre Kreativität in Form von Kurzgeschichten ausgedrückt habe. Allerdings schrieb sie diese nicht immer fertig. Mit der Veröffentlichung des Kinderbuches „Buchstabendschungel“ änderte sich vieles. Seither kann sie sich ein Leben ohne das Schreiben nicht vorstellen. Der Durchbruch gelang ihr schliesslich im Jahr 2011: Mit dem Roman „Erebos“ gewann sie den deutschen Jugendliteraturpreis.

Für uns war es eine grosse Ehre mit einer derart sympathischen und offenen Person über ihr Leben, ihre Erfahrungen und ihre Bücher sprechen zu können. Dieses persönliche Gespräch hat viele von uns inspiriert und neue Türen geöffnet. Wir bedanken uns von Herzen bei Ursula Poznanski, die uns gezeigt hat, dass man im Leben seinen eigenen Weg gehen sollte.

Text: Evangeline Spahr und Nicole Koutintcheva (2f)

Fotos: Marisa Caluori (6b)