Realgymnasium Rämibühl Zürich

MaF3%20%28Large%29_1.JPG

Maturfeier 2022

111 Maturandinnen und Maturanden verlassen das RG!

MaF3%20%28Large%29_1.JPG

Nachdem die Maturfeiern in den letzten beiden Jahren coronabedingt im Volkshaus Zürich (2020) und im Landesmuseum (2021) stattfinden mussten, lud die Schulleitung des Realgymnasiums in diesem Jahr wieder zur Maturfeier in der Grossen Kirche Fluntern.

111 Maturandinnen und Maturanden konnten anlässlich der Maturfeier von ihren Klassenlehrpersonen ihre Maturitätszeugnisse in Empfang nehmen.

Rektorin Ursula Alder begrüsste alle Maturanden und Maturandinnen, Eltern, Gäste und Lehrpersonen zur Maturfeier. In ihrer Rede liess sie die Zeit am Jahr Gymnasium noch einmal Revue passieren. Sie erinnerte an wichtige Meilensteine in der gymnasialen Ausbildung und gratulierte den Maturandinnen und Maturanden zum Erreichten.

Die diesjährige Maturrede wurde von Herrn Andreas Vogel, Direktor des Departements Kulturanalysen und Vermittlung an der ZHAW, gehalten. Herr Vogel berichtete in seiner Rede vom eigenen Werdegang und ermutigte die Maturandinnen und Maturanden dazu, bei unverhofften biografischen Weichenstellung, Umwegen und Abzweigungen immer mal wieder "Ja" zu sagen und sich so auf neue berufliche und persönliche Perspektiven einzulassen.

Im Anschluss verlieh Prorektor Tobias Weber die Preise für die besten Maturitätsarbeiten des Jahrgangs. Mit den Jahrespreisen des Vereins ehemaliger Gymnasiasten und Gymnasiastinnen des Realgymnasiums (VEGR) wurden folgende Maturandinnen und Maturanden ausgezeichnet:

Kategorie Geisteswissenschaften
1. Rang: Jakob Thaler (6c) – «Der Armeearzt trete ab!: Die Affäre um Carl Hauser in der Grippeepidemie 1918/19» (Betreuer Daniel Schmid)
2. Rang: Sonja Halper (6b) – «Gehüllte Sprache: Symbolische Deutung der Hülle von Frauen» (Betreuer Remo Federer)
3. Rang : Ambra Katumba (6c) – «Träume der Vergangenheit. Ein dystopischer Roman» (Betreuerin Salome Flühler)

Kategorie Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik
1. Rang: Evan Quistad (6a) – «Chladni Figures: A Mathematical Exploration of Visual Music» (Betreuerin Yee Ling Willems-Ong)
2. Rang: Teresa Rybicka (6i) – «Brainless intelligence? Investigating the learning mechanism of Physarum polycephalum» (Betreuer Daniel Bächtold)
3. Rang: Janina Herren (6i) – Elemental analysis with muon-induced X-ray emissions (MIXE) (Betreuer Pál Molnár)

Kategorie Kunst und Sport
1. Rang: Célia Bode (6d) – «höllisch gesellschaftlich. ein folterkammerstück» (Betreuerin Gabriela Merz)
2. Rang: Alessandra Münger (6a) – «Ein Tanz von Asche und Gold» (Betreuer Andreas Forster)
3. Rang: Virág Thalmeiner (6a) – «Turmoil. Investigating the prerequisites of visual communication» (Betreuerin Beatrice Hediger)

Kategorie Nachhaltigkeit
1. Rang: Anika Sofia Meier (6a) – «Die Nachhaltigkeit der Auswirkungen einer privaten bildungsfördernden Organisation in Peru - Eine Analyse am Beispiel der Fundación Educación» (Betreuer Patrik Weiss)

Ebenfalls verliehen wurde anlässlich der Maturfeier der Preis für Materialwissenschaften, den die folgende Maturaarbeit von der EPFL (École polytechnique fédérale de Lausanne) erhalten hat:

Claudiadele Polinari (6i) – “Strong-Interference based Ultra-Thin Optical Coatings on Brass Substrates for Color Synthesis” (Betreuer Samuel Nüesch)