Realgymnasium Rämibühl Zürich

8b77dac5-5371-4f50-b2dd-3413270be6bd.JPG

Resultate des IB-Diplomabschlusses 2020

8b77dac5-5371-4f50-b2dd-3413270be6bd.JPG

21 Schülerinnen und Schüler haben dieses Jahr unseren Bildungsgang zum Doppelabschluss Zweisprachige Maturität und International Baccalaureate abgeschlossen, alle mit Erfolg.

Die Abschlussprüfungen der International Baccalaureate Organisation (IBO) im Mai wurden wegen der Covid-19-Pandemie ebenso abgesagt, wie die Maturitätsprüfungen im Kanton Zürich.

Pro Fach können maximal 7 Punkte erreicht werden, insgesamt sind also bei den sechs IB-Fächern (D, E, F/Ital/L, M, B, GG) 42 Punkte möglich. Dazu können noch bis zu 3 Bonuspunkte für den Extended Essay – das IB-Pendant zur Maturitätsarbeit – und Theory of Knowledge (Essay und Präsentation) erlangt werden. Zusätzlich muss das Creativity, Activity, Service-Projekt absolviert und akzeptiert sein. Sowohl der Extended Essay als auch der Essay im Fach Theory of Knowledge werden in englischer Sprache geschrieben.

Um das IB-Diplom zu bestehen, ist eine Mindestzahl von 24 Punkten Bedingung – dies entspricht ungefähr einer Note 4 im Maturazeugnis. Weltweit absolvieren jährlich über 100’000 Schüler und Schülerinnen das IB Diploma Programme. Etwa 80% aller angemeldeten Kandidatinnen und Kandidaten erfüllen jeweils die Bedingungen für das Diplom. Der weltweite Durchschnitt liegt i.d.R. zwischen 28 und 29 Punkten.

Der Schnitt unseres Diplomjahrgangs 2020 lag bei sehr guten 33.05 Punkten. Die Resultate der diesjährigen Diplomklasse liegen damit deutlich über dem langjährigen internationalen Durchschnitt. Das ist ein grosser Erfolg.

Die besten IB-Resultate erzielten Samuel Baumgartner und Julia Bugajska mit 40 Punkten, gefolgt von Zoé Schulla und Michael Klein mit 36 Punkten.

Eine besondere Erwähnung verdienen ausserdem diejenigen Extended Essays, die mit der Höchstnote A ausgezeichnet wurden: Valentin Schickhofer (Geography), Leyla Halter (Classical Greek), Kristina Meier (Film) und Julia Bugajska (Biology).

Als Expertin für interdisziplinäre Zusammenhänge hat sich ausserdem die folgende – bereits zweimal erwähnte – Schülerin erwiesen; sie erhielt das Maximum von drei Bonuspunkten für Theory of Knowledge und den Extended Essay: Julia Bugajska.

Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler der Klassen 6i sind hoch einzustufen. Als Absolventen des integrierten Doppelprogramms IB und Maturität haben sich die Schülerinnen und Schüler – im Unterschied zu Schülerinnen und Schülern an reinen IB-Schulen – gleich auf zwei anspruchsvolle Abschlüsse vorbereitet: sie alle erhalten neben dem bilingualen Diplom der IBO auch ein zweisprachiges Maturitätszeugnis, weil die Unterrichtssprache in drei Fächern (M, B, GG) nicht der Muttersprache der Studierenden entspricht.

Philipp Wettstein, Prorektor und Head of IB Diploma Programme