Realgymnasium Rämibühl Zürich

Archiv
IMG_8286_0.jpeg

Lektüre im Deutschunterricht

Das Jugendbuch „Nils geht“ wurde 2020 von der österreichischen Schriftstellerin Gabi Kreslehner veröffentlicht und behandelt kein einfaches Thema: Es geht um dieses Mobbing.

Worum geht es? 

Prob2.png

SORG organisiert ein rauschendes Fest!

Am Freitag, 2. Februar 2024 hat unter dem Motto "Hollywood" die Probezeit-Abschlussparty für die 1. Klassen des RG stattgefunden. Die Party wurde von der SORG und den Klassenpatinnen und Klassenpaten organisiert. Gemeinsam und ausgelassen haben die Schülerinnen und Schüler den Abschluss der strengen Probezeit gefeiert.

Informationen zur Schüler*innen-Organisation des Realgymnasiums sind unter folgendem Link zu finden:

IMG_8268.jpeg

16 Debattierende aus insgesamt neun Zürcher Kantonsschulen sind vergangenen Freitag am Regionalfinale «Jugend debattiert» gegeneinander angetreten. Mia Wilhelmi (4b) und Arthur Petrov (4i) waren für das Realgymnasium Rämibühl mit dabei und haben beide mit viel Herzblut und Sachwissen argumentiert. Am Ende hat es Arthur unter die vier Besten der Region geschafft und sich damit für das Nationale Finale qualifiziert, das am 22./23. März 2024 in Bern stattfindet.

IMG_8264.jpeg

Für das PF Geographie ging es Ende Januar auf eine Exkursion in die beliebte Wander- und Kletterregion Lidernen (Uri). Am Morgen brachte uns eine Seilbahn durch das Nebelmeer zu unserem Igluplatz mit Sicht auf Luzern und den Vierwaldstättersee. Wir verbrachten den ganzen Tag damit, uns aus dem Schnee eine Schlafstätte zu bauen: Sechs Iglus bauten wir, bis uns die Finger gefroren. Am Abend durften wir uns in der nahegelegenen SAC-Hütte aufwärmen und ein Michelin-Viergangmenü geniessen.

IMG_8195.jpeg

Das schmucklos wirkende Arenastudio erfüllt seinen Zweck: Es spiegelt die Ernsthaftigkeit der Diskussionen wider, die dort jeden Freitagabend geführt werden. Dieses Mal fand die Sendung in Anwesenheit der Klasse 4a statt.

IMG_8171.jpeg

Eine Lektüre im Rahmen des Sammelhalbtags im Fach Deutsch

Im Rahmen des Sammelhalbtags im Fach Deutsch haben wir den von Stefanie De Velasco verfassten und 2019 veröffentlichten Roman „Kein Teil der Welt” gelesen.

Worum geht es? 

In «Kein Teil der Welt» entfaltet Stefanie de Velasco eine fesselnde Geschichte über eine für uns unbekannte Welt – die Welt der Zeugen Jehovas. Im Mittelpunkt steht dabei der Emanzipationsprozess einer jungen Frau namens Esther, die dieser Glaubensgemeinschaft angehört.

IMG_0596.jpeg

Anlässlich der traditionellen «Abschlussstunde» vor den Weihnachtsferien haben sich am 22. Dezember 2023 in der Aula Rämibühl ca. 450 Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen gemeinsam auf den Beginn der Feiertage eingestimmt. Souverän durch die Veranstaltung führten Anika D'Souza (4e) und Enea Fäs (4a).

IMG_8159.jpeg

Der „neue“ Teil des Kunsthauses hat die Kunst noch näher an unsere Schule gerückt. Einmal die Strasse überqueren und schon ist man dort. Täglich gehen wir an dem Gebäude vorbei, und doch selten mal hinein. Die Klasse 6b hatte das Privileg und wurde während 2 Stunden durch die Highlights des Museums geführt. Die energie- und wissensgeladene Kunsthistorikerin Maria Larsson erklärte die Hintergründe, Zusammenhänge und Entstehungsgeschichten der Werke, Epochen und des Museums.

IMG_8120.jpeg

Kurz vor Weihnachten erhielten die Geschichtsklassen der sechsten Stufe und einige Fünftklässler*innen die Gelegenheit, Yuval Raphael kennenzulernen, eine Überlebende des Überfalls der Hamas auf Israel. Sie war bereit, mit uns über das Erlebte zu sprechen.

DSC02010_0.jpeg

Für die zukünftigen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sowie deren Eltern fand am Donnerstag, 14. Dezember 2023, der Schnuppertag statt. Die angemeldeten Primarschüler*innen erhielten am Vormittag und Nachmittag die Gelegenheit, an einem geführten Rundgang sowie an zwei Unterrichtslektionen teilzunehmen. Zwei Maturandinnen und Maturanden begleiteten die Gruppen und stellten sich den Fragen der Schüler*innen.

Fotos%20GewinnerInnen.jpeg

Nach spannenden Diskussionen in den klassenübergreifenden Debatten vom 22. November haben am 12. Dezember die besten 8 Debattierenden das RG-Debattier-Finale bestritten. Die Finaldebatten fanden zu diesen Themen statt:

Finale 1: Sollen Tech-Firmen wie TikTok, Instagram, Facebook, YouTube und Snapchat für psychische Gesundheitsstörungen von Jugendlichen zur Verantwortung gezogen werden?          

Finale 2: Sollen radikale Formen des Klimaprotestes gerechtfertigt sein?

MicrosoftTeams-image%20%284%29.jpeg

In Vorbereitung unseres Ballettbesuches im neuen Jahr durfte die Klasse 6b SPF kurz vor Weihnachten noch in die Märchenwelt des Zürcher Opernhauses eintauchen. Obwohl auch dort nicht alles Gold ist, was glänzt, ist die Liebe zum Detail in Choreografie, Musik, aber auch in den Kostümen, Perücken und Requisiten doch unglaublich. Auch die kosmopolitsche Atmosphäre des Hauses hat alle fasziniert. Die Vorfreude auf „The Cellist“ ist jetzt definitiv noch grösser geworden!

IMG_6165.jpeg

Das Publikum nimmt voller Spannung Platz. Es ist mucksmäuschenstill. Vorne an den schlichten Rednerpulten stehen vier Schülerinnen und Schüler. Sie nehmen nochmals tief Luft und warten gespannt, bis das ominöse Glöckchen die Stille durchbricht. Der Startschuss in die Debatte. In den folgenden 24 Minuten wird heiss diskutiert. Gelegentlich geht ein Lacher durch das Publikum, stellenweise ist ein Raunen zu vernehmen.

IMG_7921.jpeg

Inmitten grosser Studios, unzähliger Scheinwerfer und mit berühmten Persönlichkeiten durften wir den letzten Freitagnachmittag verbringen. Nach einem warmen Empfang in der Lobby des SRF Leutschenbach gab es einen regen Austausch mit Bundeshausredaktor Urs Leuthard und der Moderatorin Monika Schoenenberger im Newscenter. Später machten wir einen Rundgang durch die verschiedenen Studios.

image0_0.jpeg

Lara Dommach (6i) hat es geschafft: Sie wurde für ein Golfstipendium an der Purdue Universität Fort Wayne in Indiana ausgewählt! Das Studium beginnt im August 2024, gleichzeitig wird sie in der NCAA Division I Golf spielen.

IMG_7922.jpeg

Vor einigen Monaten besuchte uns eine Klasse aus der Romandie, mit denen wir eine Brieffreundschaft im Rahmen des E-Tandems geführt hatten. Wir empfingen sie freundlich und führten sie durch unsere Stadt. Dabei zeigten wir ihnen Zürichs historische Sehenswürdigkeiten und erklärten ihnen ihre kulturelle Bedeutung.

20231110_222341.jpeg

Schreibwettbewerb um den 24. RG-Literaturpreis mit dem Autor Arno Camenisch

Am Freitagabend füllen sich die Gänge im 2. Stock des Realgymnasiums ab 19 Uhr langsam wieder, die 24. Erzählnacht beginnt. Die Bar wird aufgebaut, während die Teilnehmenden mit dem Schriftsteller Arno Camenisch, unserem diesjährigen Ehrengast, ins Werkstattgespräch vertieft sind. 

IMG_4417.jpeg

Unsere Exkursion im September 2023 fing relativ normal an. Die Klasse besammelte sich, die Jungs mit Verspätung, und wir stiegen in den geräumigen Reisebus ein. Unser Busfahrer war ein sehr stiller Mann mit Krawatte, Sonnenbrille und Hemd. Er bewies seine unglaublichen Fahrkünste mehrmals auf der langen Reise, so fuhr er geschickt um Baustellen und durch Gassen, die nur halb so breit schienen wie der Bus selbst. Folgerichtig kamen wir auch zu früh in «Rastatt» an.

IMG_7892.jpeg

Ein Tag hinter den Kulissen des SRF

Letzten Mittwochnachmittag besuchte die Klasse 4d das Fernsehstudio des SRF in Begleitung von Frau Schweizer und Frau Barberio. Die Journalistin, Moderatorin und Produzentin der Tagesschau, Monika Schoenenberger ermöglichte der Klasse einen Blick hinter die Kulissen und organisierte spannende Gespräche mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

IMG_0142.jpeg

Im Rahmen der Klassen-/Sportwoche kamen wir, die Schülerinnen und Schüler der 3b, in den Genuss eines abwechslungsreichen Programms, das sportliche, entspannende und gestalterische Aspekte beinhaltete.

IMG_6315.jpeg

Die Klasse 1b hat sich in der RG-Woche auf eine Zeitreise durch Zürich und Umgebung begeben. Dabei wurden die Pfahlbauer unter dem Sechseläutenplatz besucht, die Legionäre in Windisch, die Flösser im Sihlwald, der Ehgraben, das Kastell auf dem Lindenhof und vieles mehr. Über Nacht wurden alle zu Legionären, die sich ihr Essen selber kochen und ihr Contubernium in verschiedenen Formationen schützen mussten.

IMG_7765.jpeg

Im Rahmen der RG-Woche kreierten wir eine Werbekampagne für den Ort Bergün. Unsere Klasse erstellte ein Werbevideo sowie eine Homepage und gestaltete Flyer, Plakate und Broschüren. Unterbrochen wurde unser Arbeitsalltag durch einen unterhaltsamen Nachmittag in der Boulderhalle Greifensee und einen Sportnachmittag in der Halle F.

Klassenwoche%203a_%232.jpeg

Die RG-Woche im Herbst verbrachte die Klasse 3a in der zweisprachigen Stadt Biel. Die Woche startete mit einer mehrstündigen Wanderung von Magglingen nach Twann. Der Weg führte durch das Dörfchen Lamboing und die Twannbachschlucht. Alles Schauplätze des Krimis «Der Richter und sein Henker» von Friedrich Dürrenmatt.

IMG_7768.jpeg

Am Montagmorgen ging es schon früh los: Mit dem Zug machten wir uns auf den Weg nach Lugano. Erste Station: die Kletterhalle. Bei dieser Aktivität gefiel uns vor allem das Bouldern (das Klettern ohne Seil in Absprunghöhe). Anschliessend fuhren wir zum Hotel Dischma. Dort machten wir es uns in unseren Zimmern gemütlich. Nach dem Abendessen spielten wir noch eine Runde Volleyball in einem Park ganz in der Nähe des Hotels. Zudem fingen wir an, an unseren Video-Projekten zu arbeiten.

Image-1.jpeg

In der RG-Woche der 2. Klassen zum Thema „Daten und Visualisierung“ wurden die Schülerinnen und Schüler zuerst klassenweise in die Themen Statistik und Arbeit mit Excel eingeführt, der anschliessende Expertenvortrag sensibilisierte sie zudem für den sorgfältigen Umgang mit statistischen Daten. 

0367D565-DCF4-4462-BD3D-F29F3158785B.jpeg

Mittelmeerkunde in Kroatien

Die Klassen 5d und 5i fuhren in der RG-Woche nach Krk, Kroatien. Dort lernten sie den Lebensraum Mittelmeer theoretisch und praktisch besser kennen – durch Inputreferate, Experimente und Mikroskopieren, vorrangig aber natürlich durch Schnorcheln. Mit Bus oder Boot wurden die Schüler:innen zu den schönsten Stränden und Buchten gebracht, um dort die Unterwasserwelt zu erkunden.

20231003_125004_2.jpeg

Das Thema unserer Woche lautete «Le Petit Prince». Eine Geschichte über einen kleinen, unbekannten Prinzen, welcher auf einem weit entfernten Asteroiden haust.

IMG_0392.jpeg

Im Rahmen der RG-Klassen-/Sportwoche kamen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3c und 3d in den Genuss eines abwechslungsreichen Programms, das kulturelle, sportliche, entspannende und gestalterische Aspekte beinhaltete. 

Innerhalb der Klassenlehrpersonentage besuchte die Klasse 3c zum Beispiel das Olympische Museum in Lausanne, die Klasse 3d luftige Höhen im Seilpark in der Region Grundelwald.

IMG_7677.jpeg

Naturgefahren und Landschaftsveränderungen im Klimawandel

Bei fantastischem Wetter durften die Schülerinnen und Schüler der 4c und 4d zwei tolle Tage im Obergadin erleben. Am Montag besuchten sie den berühmten Blockgletscher Muragl und bestaunten die Schutzmassnahmen gegen Lawinen, Steinschlag und Murgängen oberhalb von Pontresina.

RG_MAG_49_2023_Front_0

Die aktuelle Ausgabe des RG-Magazins ist dem Thema "Licht und Schatten" gewidmet. Zu diesem Thema haben unsere Schülerinnen und Schüler eine Reihe von kontrastreichen Texten geschrieben; einzelne sind frech, skurril und witzig, andere machen betroffen, einzelne überschreiten Grenzen; allesamt sind sie lesenswert! 

IMG_0861.jpeg

Vermessung von Fliessgewässern

Für das Geografiepraktikum haben RG-Schüler*innen am Jonenbach mit vollem Einsatz im und am Bach Daten gesammelt. Dabei wurde der Bach von der Quelle bis zur Mündung in die Reuss von verschiedenen Gruppen der drei Klassen genauestens untersucht. Gemessen wurden zum Beispiel die Flussbreite, Flusstiefe und Flussgeschwindigkeit.

IMG_7634_0.jpeg

«Wie kann der Wohlstand in der Schweiz in Zukunft gesichert und gerecht verteilt werden?» Über diese hochaktuelle Frage diskutierten Nina Fehr Düsel (SVP), Matthias Müller (FDP), Anna-Béatrice Schmaltz (Grüne) und Nicolas Siegrist (SP) am 15. September in der Aula Rämibühl vor den Lernenden aus den 4. und 5. Klassen. Damit eng verbundene Themen wie die Klimakrise, Kaufkraft, soziale Gerechtigkeit und der schweizerische Wohlstand im internationalen Kontext wurden dabei aufgegriffen.

1026228EOS%20R

Bildergalerie jetzt online!

Gegen 100 Schülerinnen und Schüler haben vom 1. bis am 9. September 2023 im Musical "Rämi Lane" das Publikum begeistert. In den sechs Aufführungen erzählten sie die Geschichte der Rämi-Schülerband "The Mushrooms", die mit bescheidenem Erfolg kleine Konzerte im Raum Zürich spielt, bis ein mysteriöser Unfall alles verändert.

IMG_7629.jpeg

Am vergangenen Dienstagabend durften die Klassen 5b und 5d in Begleitung von Herrn Weiss und Frau Flühler an der Prämierungsfeier der Stiftung myclimate teilnehmen. Der Wettbewerb lief unter dem Thema «Klimafreundliches Züri»; die Bewerber*innen hatten ein Jahr lang Zeit, ihre eigenen Projekte zu organisieren und intensiv voranzutreiben. Mit dabei: die Klasse 5b mit ihrem Projekt „Zürich wird grün“ und die 5d mit dem Veloprojekt „RG-Rollt“.

IMG_7627.jpeg

Am Ort des Geschehens

Während zwei Tagen sind wir, die Schüler:innen aus dem Präferenzfach Geschichte der Klassen 6a, 6c und 6d, durch die letzten 100 Jahre der europäischen Geschichte gereist und haben viele Einblicke und Eindrücke aus dieser Zeit bekommen. Angefangen mit dem 1. Weltkrieg über den 2. Weltkrieg bis hin zum Versuch, Ende des 20.

image.jpeg

Luisa Steffen (5i) setzte sich gegen 1600 Gleichaltrige durch und qualifizierte sich für das Geoolympiade-Sommercamp. Zusammen mit 19 weiteren Jugendlichen verbrachte sie eine Woche im Schweizerischen Nationalpark (SNP).

089aeca7-dd50-4d8b-8887-715917c5273e.jpeg

Zusammen mit Frau Jud und Frau Rafflenbeul führte die Klasse 4i eine Exkursion durch. Es ging in den Kanton Jura, genauer gesagt in das Naturschutzgebiet um den Etang de Gruère, den grössten Moorsee der Schweiz auf dem Hochplateau der Freiberge. Nach der Wanderung und einem heiteren Picknick folgten Präsentationen über die Bedeutung von Sümpfen und deren positive Auswirkungen auf die Umwelt.

RG_RAEMI_20.09.2018_DSC05694

Neu am RG

Alle wichtigen und nützlichen Informationen zum Start bei uns am RG sind auf der Seite rgzh.ch/neu-am-rg zusammengetragen.

Eröffnungsfeier

Montag, 21. August 2023
08:30 Uhr
Aula Rämibühl

7F0C8A07-5E7E-4E54-948A-A2B213950CA6.jpeg

Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigte sich die Klasse 4c mit der Kunst- und Literaturrichtung der „Neuen Sachlichkeit“ in der Zeit der Weimarer Republik. Natürlich spielten dabei die „Goldenen Zwanziger“ eine grosse Rolle.

Klasse%20Asper2.jpeg

32 Schülerinnen und Schüler haben dieses Jahr erfolgreich unseren Bildungsgang zum Doppelabschluss Zweisprachige Maturität und International Baccalaureate abgeschlossen. Eine Schülerin und ein Schüler haben die Bedingungen für das Erlangen des Diploms leider nicht erreicht. Die Abschlussprüfungen der International Baccalaureate Organisation (IBO) wurden im Mai, also noch vor den Maturprüfungen, durchgeführt.

Klasse%20Jarling3.jpeg

149 Maturandinnen und Maturanden verlassen das RG!

 

Die Schulleitung des Realgymnasiums lud am Samstag, 8. Juli 2023 zur Maturfeier in der Grossen Kirche Fluntern.

149 Maturandinnen und Maturanden konnten anlässlich der Maturfeier von ihren Klassenlehrpersonen ihre Maturitätszeugnisse in Empfang nehmen.

AAA293A2-CA6F-40DD-9C24-471199AC6539.jpeg

Am 5. Juli fand wieder der vom Solidaritätsverein organisierte Sponsorenlauf statt. Die Schüler*innen der 1. und 3. Klassen erhielten die Möglichkeit, ihre Laufschuhe herauszuholen und am Vormittag einige Runden auf der Laufbahn Rämi 80 zu drehen. Um 7:45 starteten die Erstklässler*innen, um 8:30 die Drittklässler*innen, die zusätzlich von den Schüler*innen von welcome to school unterstützt wurden.

csm_Schweizer_Jugend_forscht_Participants_Nobel_day_-_coupe_44d6729aa2

Sinan Deveci erhält den Sonderpreis des Metrohm - Stockholm International Youth Science Seminar

Sinan Deveci (Matura am RG 2022) qualifizierte sich mit seiner Arbeit "On Harmony in Number Theory – A Journey from Primes to Means and Logs" über den nationalen Wettbewerb von "Schweizer Jugend forscht" für das Stockholm Youth Science Seminar und erhielt dort für seine herausragende Arbeit den Metrohm-Sonderpreis.

8AF0F31D-4856-4EA9-8B97-509D6DC9EEBE.jpeg

Ende Juni wurde die Klasse 4d von Schülerinnen und Schülern aus der französischen Schweiz besucht. Dies geschah im Rahmen einer E-Tandem-Partnerschaft mit einer Klasse aus La Chaux-de-Fonds, welche unsere Klasse unter der Leitung von Mme Baldassarre im vergangenen Schuljahr gepflegt hatte, um sich in der jeweiligen anderen Landessprache zu üben.

433CB9C5-7C91-4094-925D-3BA0878B33B3.jpeg

Zum Thema «Fernöstliche Religionen» besuchte der Religionskurs 2df die Jainismus-Ausstellung im Museum Rietberg. Die Manuskripte und Skulpturen aus der Sammlung des Museums beeindruckten uns sehr. Kaum zu glauben, dass diese Religionsgruppe ausserhalb Indiens nur wenigen bekannt ist. Dabei leben heute etwa fünf Millionen Menschen als Jains, die meisten davon in Indien.

JuRo_RG_SuS_2023

Schweizer Finale der World Robot Olympiade

Melissa Li (2a), Mark Haller (1d) und Freya Möller (2d) haben am 24. Juni 2023 in Hausen die Bronzemedaille in der Altersklasse "Junior" beim Schweizer Finale der World Robot Olympiade gewonnen. Die zwei Schülerinnen und der Schüler vom RG haben in den letzten Wochen in der Freizeit intensiv für den Anlass trainiert und freuen sich über das gute Abschneiden beim Wettkampf.

ABE07B7C-BB9F-418D-9503-265E02C31448.jpeg

Im Vorfeld des dritten nationalen Frauenstreiktags vom 14. Juni 2023 wurde das Thema Gleichstellung in den Medien kontrovers diskutiert. Das RG organisierte deshalb für den 13. Juni eine Podiumsveranstaltung sowie eine «Living Library» mit dem Ziel, verschiedene Perspektiven kennenzulernen und dadurch einen vertieften Einblick in das Thema zu gewinnen.

3FDDE410-FC46-4EC2-B4C1-0929F15D50B5.jpeg

Tanzgruppe Rämibühl und professionelle Tanzschaffende aus drei Kontinenten

DanceXchange 16 entführt uns in drei Kontinente mit drei sehr unterschiedlichen Kulturen für einen gemeinsamen Tanzabend. Zu Gast sind:

- Fishers of Man Arts Project aus Katlehong (Südafrika) mit ihrem mitreissenden Pantsula. Dieser dynamische Tanzstil entstand in den schwarzen Townships von Johannesburg als Rebellion gegen das Apartheid-Regime.

F575325B-3D6F-4DA7-B3F4-891BD134936C.jpeg

Letzten Freitag besuchte die Klasse 4c zusammen mit den Lehrpersonen Diego Rattaggi und Jürg Zbinden die Arena im SRF-Studio Leutschenbach. Moderator Mario Grossniklaus führte mit Priska Seiler Graf (SP), Thomas Matter (SVP), Gerhard Andrey (Grüne) und Josef Dittli (FDP) ein spannendes Streitgespräch zur komplexen Problematik der Neutralitätspolitik der Schweiz, dies bezogen auf die Ukraine und die Frage der humanitären und indirekten militärischen Unterstützung.

95BD5CAC-3625-4155-9552-B6E46990EA32.jpeg

Zwei Wochen nach den Frühlingsferien endete das Klimaprojekt „RG ROLLT“ der Klasse 4d. Bei diesem Projekt, das von Herrn P. Weiss und Frau S. Flühler betreut und von „my climate“ begleitet wurde, ging es darum, möglichst viele Schüler*innen zum Velofahren zu motivieren.

BAD93E8F-DD46-4FD4-876B-3E2FDAD1D987.jpeg

Dieses Jahr hat eine Rekordzahl von 169 knobelbegeisterten RG-Schüler*innen beim diesjährigen „Känguru“-Mathematik-Wettbewerb teilgenommen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen! Anlässlich der Siegerehrung wurden die besten Resultate von der Fachschaft Mathematik und der Schulleitung gewürdigt.

Resultate 1. und 2. Klassen
(11042 Teilnehmer*innen schweizweit)

800502.nauer_ukraine.jpg-

Echo der Zeit-Podium am Realgymnasium

In Zusammenarbeit mit der Redaktion der SRF-Sendung «Echo der Zeit» hat am Dienstag, 30. Mai in der Aula Rämibühl eine Podiums-Veranstaltung mit Journalisten und einer Journalistin zum Thema «Zwischen den Fronten – Journalismus im Krieg» stattgefunden. Über ihre Erfahrungen in Konflikt- und Krisengebieten berichteten David Nauer, der aktuelle Ukraine-Korrespondent, und Susanne Brunner, langjährige Nahost-Korrespondentin und aktuell Redaktionsleiterin «Ausland» beim «Echo der Zeit».

A0EF3076-C853-4A22-AAC4-4637ACB3809F.jpeg

Bei der Jahresversammlung der Freunde der Alten Sprachen wurden am 25. Mai 2023 die besten Maturitätsarbeiten im Bereich der Alten Sprachen von Professor Dr. M. Böhler gewürdigt. Den ersten Preis erhielt Sophie Lacoste (6i) für ihre Arbeit „Kallisto. Das Verfassen einer „attischen“ Tragödie“.

6B5F25B5-FCAF-4D87-87A5-5E7A5F408726.jpeg

Am 17. Mai 2023 haben die Schüler:innen der Klasse 5i eine Ausstellung zum Thema „Theory of knowledge“ zusammengestellt und ihre Lehrpersonen sowie die Klasse 3i eingeladen, um gemeinsam über die Fragen rund um das Thema „Was können wir wissen“ zu reden. 

E0BA5D52-145C-40A7-A71F-F6ED68E9E77C.jpeg

Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen am diesjährigen Känguru-Wettbewerb wurden die 25 bestplatzierten RG-Schüler*innen zu einem Mathematik-Workshop eingeladen.

D6160764-00C8-4286-B305-56187D8CDAAD.jpeg

Anlässlich des Europatages hatten die Schüler*innen der 6. Klassen die Gelegenheit, den ungarischen Botschafter in der Schweiz, József Czukor, kennenzulernen.

0C854805-1188-4484-8A5C-11ECA0619581.jpeg

Timea Frehner, Sophie Lacoste und Claudia Snipes Escalada wurden am 10. Mai 2023 im Rahmen des Zonta Awards for Young Women in Public Affairs als Drittplatzierte für ihren jahrelangen Einsatz im Rahmen des Vereins Solidarität und ihre aktive Teilnahme an Projekten gewürdigt. Sechs Jahre lang waren sie bei fast jedem Projekt dabei, haben oft und gerne Leitungsfunktionen übernommen und neue Ideen entworfen und mit umgesetzt (u.a.

E66A195E-21C2-4745-A547-DF4ABD24431E.jpeg

Am Freitag, dem 21. April, fand zum zweiten Mal in Zürich der internationale Naboj-Mathematik-Wettbewerb statt. Zum ersten Mal schickte das RG zwei Teams, bestehend aus Schüler*innen der 4. und 5. Klassen, an den Start. Über zwei Stunden hinweg bearbeiteten die Teilnehmenden knifflige Aufgabenstellungen. Zum Abschluss hielt Dr. Menny Akka einen kurzen Vortrag zum Thema "Die Summe von Quadraten", gefolgt von der Rangverkündigung und der Siegerehrung.

9FF745C8-E11C-4F28-92FA-AD0C39D92AF6.jpeg

Früher Freitagnachmittag, 14. April 2023: Vor der Hardturmbrache in Zürich West versammeln sich die Schüler*innen der Klasse 3a, deren Eltern und weitere Interessierte, um eine Zeitreise in die Vergangenheit über die Gegenwart bis in die Zukunft des ehemaligen Industriequartiers anzutreten. Auch Petrus musste ein Fan dieses Inter-Projekts sein, hatte es am Vortag bei der Generalprobe noch geregnet, so lachte heute die Sonne vom Himmel.

98663B34-E000-47EE-AEE3-76A504451839.jpeg

Im Rahmen der vom Solidaritätsverein durchgeführten Aktion "Röslitag" hatten die Schüler*innen und Lehrpersonen die Möglichkeit, eine Rose zu kaufen und dazu eine Nachricht zu schreiben. Die blumigen Grüsse wurden dann von den fleissigen Helferinnen und Helfern des Soli-Vereins verteilt - und kamen gut an. Viele glückliche Gesichter, wo man auch hinschaute!

Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zugute. Der Soli-Verein bedankt sich bei allen, die geholfen und gespendet haben!

AG_Theater_2023_Peter_Pan

Aufführungen vom 20.03. bis am 15. April

Der fliegende Held aus dem Nimmerland bekämpft mit Hilfe von Wendy und ihren Brüdern Captain Hook und seine Piratenbande in der weit entfernten Fantasiewelt Nimmerland, wo auch die Bande der verlorenen Kinder zu Hause ist. 

Wer war/ist dieser Junge, der niemals erwachsen werden will, wirklich? Wo trennen sich die reale Welt und das Nimmerland – wo verschmelzen sie? 

7E80B33B-A156-42B4-9B55-F1DB8970401E.jpeg

Elias Baumann (5i) errang Mitte März am Finale der Schweizer Physik-Olympiade (CHPhO) eine Silbermedaille, womit er sich zudem für das Europäische Finale qualifiziert hat.

An der Neuen Kantonsschule Aarau wurde am 18. und 19. März gegrübelt, gerechnet und getüftelt. 28 Mittelschülerinnen und Mittelschüler aus der ganzen Schweiz nahmen am Finale der CHPhO teil und widmeten das Wochenende ganz und gar ihrem Lieblingsfach bzw. einem ihrer Lieblingsfächer.

E085987D-ED0E-4DCB-B204-2246D4271344.jpeg

Am Donnerstag (23.3.) und Freitag (24.3.) fanden die RG-Besuchstage statt. Die Eltern der Schüler*innen, deren Angehörige sowie ehemalige Schüler*innen kamen vorbei, um spannende Unterrichtsstunden im Hauptgebäude, im Gebäude der Naturwissenschaften oder in den Turnhallen zu besuchen und so einen Einblick in das Schulleben am Realgymnasium zu erhalten.

RG_Magazin_48

Schwerpunkt "Schwimmen"

Eine der grössten Herausforderungen in der Ausbildung von jungen Menschen ergibt sich aus der lapidaren Frage, mit welchem Ziel wir unsere Schülerinnen und Schüler ausbilden: Einerseits sollen sie sich als gleichförmige Glieder in die vorgegebene Verkettung der (Hoch -)Leistungsgesellschaft einfügen und sie funktional und strukturell bestärken–und anderseits sollen sie gegenüber den geschriebenen und ungeschriebenen sozialen Normen und Regeln eine kritische, originelle und individuelle Positi

C93EA3AF-3B40-4A1D-B973-7F71DA5A7C06.jpeg

Gemeinsam mit myclimate arbeiten wir, die Klasse 4b, an einem Projekt für ein klimafreundliches Zürich.

Husi_2c

Heute Montag, 20. März 2023, sind die Schülerinnen und Schüler unserer 2. Klassen aus dem Hauswirtschaftskurs zurückgekehrt, wo sie im dreiwöchigen Internatskurs Themen rund um Ernährung, Gesundheit, Haushalt, und Werken erarbeitet haben. Die Klassen waren für ihre "Husi" wie folgt den Kursorten zugeteilt:

2a: Bülach 

2b: Weesen 

2c: Flumserberge

2d: Rheinau Kurs 2 

2e: Affoltern am Albis 

2f: Rheinau Kurs 1 

2g: Bösingen

8D4AC99F-5F7A-4BC2-A93E-EC653A2FAA4F.jpeg

Mitmachen und tolle Preise gewinnen!

Zusammen mit MyClimate hat die Klasse 4d ein Schulprojekt ins Rollen gebracht: RG ROLLT

055B0DF4-5A56-423A-A646-BE2716ED8A2D.jpeg

Neben interessant platzierten Sonnenbränden jeglicher Art nehmen wir aus dieser Exkursion auch allerlei essentielles Wissen mit. So zum Beispiel wie ein Iglu nicht gebaut werden sollte, wie man eine möglichst grosse Schneebrettlawine in der Nähe der Mitschüler*innen auslöst oder wie innert zehn Minuten ein ganzes Igludorf evakuiert werden kann. Der Klimawandel meinte es nämlich nicht besonders gut mit uns und anektierte drei unserer neun voller Stolz erbauten Iglus.

F8F95961-D72B-4229-A28D-69A53E0A5B89.jpeg

Im Rahmen der Fokuswoche reiste die Klasse 5d zusammen mit Frau Lo Turco nach Zuoz ins Engadin. Dort – am Bahnhof Zuoz – wurden wir von Frau Könz in Empfang genommen. Nebst ihrer Stelle als Italienisch-Lehrerin am RG ist sie auch am Lyceum Alpinum in Zuoz als Rätoromanisch-Lehrerin tätig. Nachdem wir in kleinen Gruppen das kleine, aber feine Dorf erkundet hatten, durften wir im Lyceum Alpinum zu Mittag essen und später eine Rätoromanisch-Lektion bei Frau Könz geniessen. 

23C5BE2F-CB29-4B8F-A138-7A05ACB4944C.jpeg

Fotografieren, filmen, gestalten, interviewen, kürzen, planen, posten, schreiben, schneiden... all das war letzte Woche Programm bei unseren Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen. Gruppenweise waren sie unter der Leitung von Journalistinnen und Journalisten unterwegs, um eigene Medienbeiträge zu produzieren, die am Freitagvormittag allen anderen vorgestellt wurden.

4943F72E-8B90-4C7C-870E-8DC6A612295E.jpeg

Im Rahmen der MINT-Woche dürften die Kursteilnehmer*innen einen Blick hinter die Kulissen von FREITAG, einem 1993 gegründeten Schweizer Hersteller für Taschen und Accessoires aus gebrauchten Materialien, hauptsächlich Lkw-Planen, werfen. Die Schüler*innen besuchten die Taschenproduktion in Oerlikon und konnten beim ersten Arbeitsschritt, dem Zerlegen der Plache (Plane), selbst Hand anlegen.

Text: Daniel Lorenzi

F3EB9EB3-CAAF-40D7-9886-11613BF1B65E.jpeg

Joy Paglinawan (5i) möchte den politischen Diskurs am RG fördern. Vor diesem Hintergrund initiierte sie vor kurzem mit dem Verein «discuss it» eine Podiumsdiskussion am RG und reiste gestern nach Brugg, um als Vertreterin der JGLP des Kantons Zürich als Rednerin an einer Podiumsdiskussion an der Berufsfachschule Gesundheit und Soziales in Brugg teilzunehmen.   

1A93CB9E-D56B-4459-8388-D144B3757B00.jpeg

Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigte sich die Klasse 2f mit dem Thema „Krimi“. Mit viel Elan verfassten die einzelnen Gruppen spannende Krimigeschichten, in denen u.a. Neonazis einen Anschlag planen, Frauen mit allen Mitteln um ihre Rechte kämpfen und ein Psychopath sein Unwesen treibt. Die überzeugenden Ergebnisse sollten am Ende des Semesters einem größeren Publikum präsentiert werden – dies in Form eines Theaterstücks.

B7190638-6FAD-4462-9F20-197ECFFF9F69.jpeg

Mit vielen aktuellen Themen wurde auch in diesem Jahr im Rahmen der RG-Woche die Gesellschaftspolitische Woche durchgeführt. Die Maturandinnen und Maturanden erhielten die Möglichkeit, Schweizer Politik hautnah zu erleben und ihre Meinungen in Diskussionen frei zu äussern. Mit insgesamt acht Parteien und fünf Kommissionen war eine grosse politische Vielfalt vertreten.

2023F7CB-6778-4411-8C58-A861A7C2FE55.jpeg

Die MINT-Woche startete für die Mathe- und Origami-Gruppe mit dem Falten von Kranichen, dem Symbol für Glück. Nachdem die Schüler*innen etwas über die Geschichte von Origami, die japanische «Folklore» der 1000 Kraniche und dem Hiroshima-Atombombenopfer Sadako Sasaki (1943-1955) erfahren hatten, kamen sie auf die Idee, ebenfalls 1000 Kraniche zu falten. Ziel ist es, diesen Kranichschwarm nach Hiroshima zu schicken, um Solidarität für den Frieden der Kinder zu zeigen.

498C3938-EC85-421A-A0F3-5FA32EABE879.jpeg

Zum ersten Mal seit langem fand vom 20.2.-24.2. wieder ein RG-Tourenlager statt. Die fünfzehn Teilnehmer*innen setzten sich aus den fünften und sechsten Klassen zusammen. Viele erlebten zum ersten Mal eine derartige Skitour, das Eisklettern gegen Ende der Woche war dann selbst für die Erfahrenen ein Novum.

124489FE-565B-4102-8A8B-68492842C9A4.jpeg

Am letzten Donnerstagmorgen des Semesters haben wir, die 1f, zusammen mit den Klassen 1a, 1b und 1e den Film Der kleine Nick erzählt vom Glück in der Originalsprache Französisch mit deutschen Untertiteln im Kino Riffraff angeschaut. Begleitet wurden die Klassen von Charlotte Baldassarre, Alexandra Kess-Hall, Martin Müller, Kristijan Rajic, Alex Schlesinger und Daniel Schmid.

8E22000C-925E-4B22-A7DC-B07FBC0F89AE.jpeg

Nach dem Besuch der Retrospektive von Niki de Saint Phalle im Kunsthaus Zürich war es für die Schüler*innen des Ergänzungsfachs BG möglich, Parallelen zu Werken des amerikanischen Künstlers Robert Rauschenberg zu ziehen. Auch er kombinierte verschiedene gegenständliche Elemente mit nicht-erzählerischen, expressiven Pinselgesten, ähnlich den tropfenden Farbbeuteln über den Gipsreliefs von Niki de Saint Phalle.

9238B9C5-054A-4ADA-9CD4-9B307BAA53C3.jpeg

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts haben am Freitag, 3.2., Chiara Bono (SP), Benno Scherrer (GLP), Hans-Peter Boesch (FDP) und Christian Marty (SVP) mit den Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern über das Thema „ÖV oder Auto“ diskutiert. Die Moderatorin von discuss-it hat Fragen zur Mobilität, Freiheit und Klimawandel gestellt. Es ging um den Energieverbrauch, die Fahrt mit der Leiter im ÖV und die Frage nach der Sicherheit in der Nacht im ÖV. Ein Thema, das uns alle betrifft!

7B8CE023-A308-49A2-A754-41690034F7AC.jpeg

Im Rahmen des Freifachkurses Psychologie besuchten die Schüler*innen des RG und MNG zusammen mit ihrer Lehrerin Patrizia Lo Turco das Kunsthaus Zürich, um einen Blick in die Welt des Expressionismus werfen zu können. Als Teilnehmer*innen des Freifachs beschäftigten wir uns dadurch mal auf andere Art und Weise mit dem menschlichen Innenleben.

04FBD079-5CED-442B-8153-ED269304A227.jpeg

Am Montag, dem 30. Januar, standen wir Schüler*innen des Präferenzfaches GG mehr oder weniger pünktlich auf dem Bahnsteig, bevor wir dann um 7:35 Uhr Richtung Berge losfuhren. Dummerweise verpassten wir unseren Anschluss in Zug und mussten eine Stunde warten, was sich bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen in der Wärme doch noch geniessen liess.

61FDA313-AEB3-416C-B969-FB165978D209.jpeg

Am 20. Januar fand das von YES organisierte und an der UZH durchgeführte Regionalfinale von „Jugend debattiert“ statt, an dem auch Eleana Künzi (4a) und Gabriel Pauli (4c) teilnahmen. Nach spannenden Diskussionen in den zwei Vorrunden konnte sich Eleana Künzi nicht für die Finaldebatte, sondern auch für den Nationalen Debattierwettbewerb qualifizieren, der Ende März in Bern ausgetragen wird. Herzlichen Glückwunsch!

Abschlussstunde

Verleihung der fünf goldenen Ringe für besondere Leistungen

Am 23. Dezember 2022 fand die traditionelle "Abschlussstunde" des RG in der Aula Rämibühl statt. Wie in den Vorjahren hat das OK (Alexandra Kess-Hall, Patrizia Lo Turco, Michael Maupin, Simone Bernardoni) ein spannendes, weihnächtliches Programm zusammengestellt. Souverän durch das Programm führten Marisa Caluori und Tim von Felten aus der Klasse 6b.

83994465-2DE5-4049-B056-B01576468DA6.jpeg

Die 1. und 5. Klassen haben vor Weihnachten einen Hallenspieltag bestritten. Für die Erstklässler*innen war es sogar das erste Mal, dass sie am RG an einem Spielturnier teilnehmen konnten. Diese „Feuerprobe“ haben sie bestanden: Mit viel Engagement und Sportsgeist spielten bzw. kämpften sie um eine möglichst gute Platzierung.

Text: Christine Borsodi

Fotos: Yoel Csuka und Livia Schwitter (4c)

FC7FF910-B36E-47CD-8466-EFBD86BCBDD3.jpeg

Für die zukünftigen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sowie deren Eltern fand am Donnerstag, 15. Dezember 2022 der Schnuppertag statt. Die angemeldeten Primarschülerinnen und Primarschüler wurden bereits im Vorfeld in Klassen eingeteilt und erhielten am Schnuppertag die Gelegenheit, direkt an zwei eigens auf ihre Situation zugeschnittenen Lektionen teilzunehmen. Jede Klasse wurde dabei von zwei Maturandinnen und Maturanden begleitet und durchs Rämibühlareal geführt.

0FB9FC8C-2025-4C4C-9DBD-7100BD29D25B.jpeg

Letzten Mittwochvormittag besuchte die Klasse 4c, begleitet von Herrn Zbinden und Herrn Rattagi, das Fernsehstudio des SRF. Dank der Journalistin Monika Schoenenberger konnten wir fast das ganze Gebäude erkunden und hinter die Kulissen schauen. So wurden wir durch die verschiedenen Fernseh- und Radiostudios geführt und erhielten einen anregenden Einblick in die Abläufe beim SRF.

0F126DA9-F5E6-41CE-9656-E882DE377B81.jpeg

Am 6. Dezember war es wieder soweit! Wie jedes Jahr erhielten einige Klassen Besuch vom SO-Chlaus und seinen Helferinnen und Helfern. Und wie jedes Jahr tanzten die Gäste zusammen mit den Schülerinnen und Schülern Macarena. Großzügig sah der Schmutzli über schlechte Taten hinweg und schenkte allen Mandarinen und Schokolade.

Hohoho - bis nächstes Jahr!

Fotos: Yoel Csuka und Livia Schwitter (4c)
 

2843F531-F726-4D4E-B1C8-DB92FFB8A1A3.jpeg

Am 1. Dezember fand der alljährliche Vortragsabend der Instrumentalabteilung LG/RG Rämibühl statt. Nach zwei Jahren mit Auflagen konnte dieses Jahr wieder uneingeschränkt musiziert werden. Die Schülerbeiträge waren bei den beiden Konzerten ausgesprochen abwechslungsreich und so kam das Publikum in den Genuss einer breit gefächerten Palette an Einzel- und Kammermusikbeiträgen.

D8192C4F-6925-4CA1-BC7E-07C4CEE7346A.jpeg

Im Rahmen des Deutschunterrichts haben wir, die Klasse 2f, den dystopischen Jugendroman „Die Verratenen“ von Ursula Poznanski gelesen – nun konnten wir am Donnerstag, den 17.11.22, die erfolgreiche Schriftstellerin und Journalistin persönlich am RG begrüssen.

42B1F320-D686-4DC8-BD2D-07313DD450BC.jpeg

Le vendredi 18 novembre, les classes 6b et 5d du Realgymnasium Rämibühl ont eu une visite d’un dessinateur qui s’appelle Guillaume Sorel. Il est illustrateur et auteur de bande dessinée. D’un côté, il écrit et illustre des BD lui-même, de l’autre côté il reprend des histoires qui existent déjà et les illustre sous forme d’une bande dessinée.

757BE340-3D06-4FEC-AC48-A34E90BB6418.jpeg

Am Freitagabend gegen 19 Uhr füllen sich die Gänge im 2. Stock des RG langsam wieder, die 23. Erzählnacht kündigt sich an! Die Bar wird aufgebaut, während die Teilnehmenden mit der Autorin Nina Kunz, unserem diesjährigen Ehrengast, ins Werkstattgespräch vertieft sind. Wenig später geht es los, die Unterstufe liest auf den Leseinseln im 2. Stock ihre abwechslungs­reichen Geschichten vor - mal dramatisch, mal unheimlich, mal komisch, das Publikum lauscht gebannt.

810BC021-2A94-41AD-A673-0B64956F3A1C.jpeg

Frühmorgens um 7:45 Uhr beim Treffpunkt am HB startete unsere Exkursion nach Leipzig. Insgesamt 15 SchülerInnen der 6b und 6e samt unseren zwei Lehrerinnen Frau Jarling und Frau Diggelmann hatten es alle mehr oder weniger geschafft, sich am letzten Samstag der Ferien aus dem Bett zu wälzen und in betrübtem Regenwetter den Weg zum Bahnhof zu finden.

C7253647-2BFD-4332-8BE7-63D3D6A8C31F.jpeg

Das Publikum nimmt voller Spannung Platz. Es ist mucksmäuschenstill. Vorne an den schlichten Rednerpulten stehen vier Schülerinnen und Schüler. Sie nehmen nochmals tief Luft und warten gespannt, bis das ominöse Glöckchen die Stille durchbricht. Der Startschuss in die Debatte. In den folgenden 24 Minuten wird heiss diskutiert. Gelegentlich geht ein Lacher durch das Publikum, stellenweise ist ein Raunen zu vernehmen.